Mailinglisten des FED

Aus FED-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Was ist der Zweck einer Mailingliste?

Einer Mailingliste liegt eine Software zugrunde, die den E-Mail-Austausch innerhalb einer Gruppe von Abonnenten ermöglicht. Jede an die Listenadresse gerichtete E-Mail, erreicht sofort alle Abonnenten der Mailingliste.

Abonnenten können so schnell Fragen an die anderen Abonnenten senden, ohne deren genaue E-Mail-Adresse zu kennen.

Durch "Antworten auf Fragen" und "Antworten auf Antworten" entstehen dann letztendlich Diskussionen, die von allen Abonnenten mitverfolgt werden können.

Alle E-Mails einer Mailingliste werden archiviert, so können auch nachträglich noch Lösungen recherchiert werden.

Die Mailingliste im praktischen Einsatz

Abonnieren

Um E-Mails aus einer Mailingliste empfangen oder senden zu können, muss die Mailingliste zunächst einmalig abonniert werden. Wie eine Mailingliste abonniert, ein Abonnement geändert oder gekündigt wird, ist in den Artikeln zu den vorhandenen Mailininglisten weiter unten beschrieben.

Empfangen

Abonnenten einer Mailingliste erhalten automatisch jede E-Mail welche an die Mailingliste gesendet wird.

Senden (Fragen und Antworten)

Um eine E-Mail mit einer Frage an alle Abonnenten einer Mailingliste zu senden, schickt man diese an die entsprechende Listenadresse. Diese E-Mail wird automatisch an alle anderen Abonnenten der Liste verteilt.

Die Praxis hat gezeigt, dass in der Regel nur wenige Minuten vergehen, bis erste Antworten auf gestellte Fragen eintreffen.

Abonnenten die E-Mails beantworten oder kommentieren wollen, antworten einfach auf die entsprechende E-Mail. Diese E-Mail wird automatisch an alle anderen Abonnenten der Liste verteilt.

Regeln

Abonnenten einer Mailingliste beachten bitte die Regeln zur Nutzung der Mailinglisten des FED.

Kosten

Die vom FED angebotenen Mailinglisten sind für alle Abonnenten kostenlos.

Welche Mailinglisten gibt es?

Weiterführende Links

Persönliche Werkzeuge